Reiner Roßkopf singt Reinhard Mey Die Lieder von Reinhard Mey klingen auch mit dem Abstand von Jahren immer noch intelligent, zeitlos, eingebettet in eingängige Melodien. Die Interpretationen von Reiner Roßkopf gehen mit dem Original sehr sorgsam um und seine warme Stimme weckt die Erinnerungen an die Zeit, als der Berliner Barde noch regelmäßig im Radio zu hören war und seinem Publikum viele Live-Konzerte bescherte. Zwischen den Liedern plaudert Roßkopf dazu die eine oder andere Anekdote, immer locker und witzig. Der Sänger und Gitarrist aus Münster/Kreis Darmstadt-Dieburg gastiert am 24. September 14 Uhr zur Sonntags-Matinee des Kulturgewächshaus Birkenried. Beginn: 14:00 Uhr Eintritt: Frei - es wird gesammelt
24.09
BAND-WEBSEITE
Sarah Straub präsentiert ihr neues Album „Love is quiet“ „Love is quiet“ heißt das kommende Studioalbum der bayerischen Sängerin und Songwriterin Sarah Straub. Darauf zu finden sind Herzblut-Songs, die dort berühren, wo es mitunter wehtut oder eben auch unglaublich schön sein kann: in der Seele. Die Multiinstrumentalistin, die mit ihrer Band im Vorprogramm von Joe Cocker, Lionel Richie, Unheilig, Gentleman oder Spandau Ballet gespielt hat, kann es kaum erwarten, auf Tour den Menschen zu begegnen, denen sie so viel geben möchte: „Ich biete meinem Publikum ein unvergessliches Konzerterlebnis und werde es auf einer Reise durch meine Musikwelt begeistern.“Mit ihrem Vorgängerwerk „RED“ hat Sarah Straub in den letzten zwei Jahren viel erlebt,  allein über 150 Konzerte gespielt und ihren Traum gelebt. Auch die Presse ist begeistert. So urteilte die Süddeutsche Zeitung bereits über ihre Musik: „Perfekt produzierter Mainstream-Pop, der problemlos in der heavy rotation der Formatradios mithalten könnte.“Und da möchte Sarah Straub hin, die trotz zahlreicher Airplays nie abgehoben ist. Zu Liebesflügen der ganzen besonderen Art setzt sie ausschließlich an ihrem Klavier an. Mitfliegen ist erlaubt und erwünscht. Und träumen auch. Doch fragt man die leidenschaftliche Songwriterin, ob sie denn mit ihrem neuen Programm den Durchbruch schaffen kann, so antwortet sie selbstsicher mit Ja. Und meint es auch so. Beginn: 20:00 Uhr Eintritt: 14 € / 16 €
29.09
BAND-WEBSEITE
Oldie-Night mit DJ PeeWee PeeWee’s spezial „50 years CCR“ Die Einen nennen solche Abende „Ü-30-Party“. Aber in Birkenried hat die Oldie-Night schon Kultstatus wegen der außergewöhnlichen Musikauswahl von DJ PeeWee. Das sind eben nicht nur die  geliebten und ersehnten Hits von „damals“, sondern regelrechte musikalische Ausgrabungen mit „Aha.Effekt“, die ganz tief in der Erinnerung schlummern. Für Musikliebhaber, die mal gerne wieder in der Vergangenheit schwelgen möchten und für junge Leute, die die ältere Generation verstehen lernen möchten, ist das der richtige Abend. Beginn: 19:00 Uhr Eintritt: Frei - es wird gesammelt
30.09
Paul Fogarty Paul Fogarty singt gefühlvolle, authentische Songs, die er selbst schreibt und die ihm „in seinen Träumen zufliegen“. Seine Musik zählt zum „New Acoustic Movement“, dessen Ursprung weitestgehend in den Stilrichtungen Folk, Pop und Blues liegt. Seine Lieder erzählen vom Leben, den damit verbundenen Höhen und Tiefen und sind durchwoben von seinem Lebensmotto „Dream and let dream“. Der australische Singer-Songwriter und Multi-Instrumentalist begann schon als 15jähriger seine ersten Lieder zu schreiben. Er hat mittlerweile 1000 eigene Lieder im Repertoire und drei eigene Alben veröffentlicht und tourt damit die Welt. Das Publikum darf sich auf eine unverwechselbare, von fein bis kratzbürstig anzuhörende Stimme freuen, deren Klang beim Zuhörer unvergessen bleibt, und jedem unter die Haut gehen wird. Beginn: 14:00 Uhr Eintritt: Frei - es wird gesammelt
01.10
BAND-WEBSEITE VIDEO
Darling Clementine (Tag der deutschen Einheit) Beginn: 18:00 Uhr
03.10
VIDEO
Juhana Iivonen Finnisch melancholisch, ein bisschen einsame Hütte im Wald. Bei Iivonen spürt man die unvergleichliche Schönheit der finnischen Landschaft und das Leben auf der Straße. Kurztrip in die finnische Einsamkeit  - Juhana Iivonen aus Helsinki fasziniert nicht nur mit seiner stillen und ruhigen Art, über das Leben zu erzählen, sondern auch mit seinen Tourneen durch Europa, mit denen er der „Neverending Tour“ von Bob Dylan nahe kommt. Er steht mit seinen Songs mitten im Leben und erlebt sie direkt mit seinem Publikum. Beginn: 14:00 Uhr Eintritt: Frei - es wird gesammelt
08.10
BAND-WEBSEITE
Christina Lux, Duo - Leise Bilder Tour Seit 30 Jahren gibt es Lux auf der Bühne. Entstanden ist ein lebendiger Mix aus Songwriterjazz mit Weltmusik Anklängen und feinen Melodien. Christina Lux erzählt ihre Songs mit hoher Musikalität und  beeindruckendem  Charisma. Minimalistische Fingerpickings wechseln sich ab mit fetten Jazzakkorden und erzeugen eine innige und eigene Atmosphäre, die mitten ins Herz geht. Man hört ihr die Einflüsse aus Jazz und Soulmusik an, die sie geprägt haben. Dazu ihre ungewöhnlich vielfarbige und bewegliche Stimme, die immer wieder auch mal ausbricht in wilden Scatgesang. Und dann hat sie auch dieses Gespür für wirklich schöne Melodien. Beginn: 20:00 Uhr Eintritt: 16 € / 18 €
14.10
ZUR WEBSEITE
Blue Dust - Bluegrass - Italien Sie waren 2016 die Abräumer beim 08. Internationalen Birkenried Bluegrass Festival, das Quintett Bluedust aus Monza in der Lombardei, Italien. 2011 wurde die Band gegründet, und ihre Basis ist der klassische, seinerzeit aber moderne, ja revolutionäre Bluegrass von Flatt & Scruggs. „Blue“ steht für das blau schimmernde Gras von Kentucky in der Dämmerung, „Dust“ klingt wie der Staub auf den alten Vinylscheiben von Flatt & Scruggs, Bill Monroe & The Blue Grass Boys oder den Stanley Brothers. Bei Bluedust gibt’s viel Bewegung auf der Bühne, das ist lebendig und mitunter lustig anzusehen, mit etwas italienischem Flair, einer unterschwelligen Leichtigkeit und dem adäquaten Augenzwinkern. So präsentiert Leadsänger Perry Meroni die Bluegrass Songs aus den 1940er bis 1960er Jahren, als wären es seine eigenen Kompositionen. Überzeugend und passioniert, mit Können und Herz. Beginn: Eintritt: 14 € / 16 €
20.10
Zydeco Annie & Swamp Cats „LOUISIANA - THE DEEP SOUTH“. Zydeco Annie gehört zu den glänzenden Perlen der Region, die mit der Südstaatenmusik „Zydeco“ vor Jahren ein bislang wenig bekanntes Musik-Genre für sich und auch für das hiesige Publikum entdeckt hat. So wurde die schwäbische Profimusikerin Anja Baldauf zur leibhaftigen Zydeco Annie und taucht mit ihren Swamp Cats in die Cajun- und Zydecomusik Louisianas ein. Am 21. Oktober 20 Uhr erlebt man Zydeco Annie und ihre mitreißende Musik wieder im Kulturgewächshaus Birkenried. Mit jedem Lied erzählt Sie vom DEEP SOUTH Louisianas und trägt diese Magie weiter. Die Weite der Baumwollplantagen, heiße Nächte in den Bars von New Orleans, kreolische Lebensfreude , mystische Voodoo Klänge aus den Sümpfen, dorthin entführt Sie Zydeco Annie mit Ihrer Formation. Beginn: 20:00 Uhr Eintritt: 14 € (erm.) /  16 € / 18 €
21.10
BAND-WEBSEITE
Keller & Wegner DAS GITARRENDUO KELLER & WENGER AUS SCHWABEN WURDE IM JAHRE 2009 VON DEN GITARRISTEN RUDOLF KELLER UND JOSEF WENGER GEGRÜNDET. BEI IHNEN SPIEGELN SICH DIE INTERESSEN UND MUSIKALISCHEN WURZELN, DIE SOWOHL IM KLASSISCHEN BEREICH WIE AUCH IM JAZZ UND DER SÜDAMERIKANISCHEN MUSIK ZU SUCHEN SIND. Den Schwerpunkt des Repertoires bilden unterhaltsame Werke aus der Folklore Brasiliens und Argentiniens sowie aus internationaler Pop- und Folkmusik, die auf 2 klassischen Gitarren dargeboten werden. Auch Stücke aus Klassik, Barock und Renaissance haben Ihren Platz. Das Duo Keller-Wenger spielt rein akustisch oder mit dezenter Verstärkung um den Zuhörern den natürlichen Klang der Instrumente optimal bieten zu können. Beginn: 14:00 Uhr Eintritt: Frei - es wird gesammelt
22.10
BAND-WEBSEITE
Flamenco Workshop 28. & 29.10.2017 Wer sich nicht traut, wird es nie erleben. Um es allen leichter zu machen, bietet das Kulturgewächshaus für Zaghafte einen Schnupper-Workshop an: Ohne Kosten einen Tag testen, ob Flamenco mit dem eigenen Körper- und Tanzgefühl harmonisiert. Allerdings: „Schnuppern“ geht nur ein Mal. Seit 16 Jahren unterrichtet die Berliner Flamenco-Künstlerin Ari la Chispa im Kulturgewächshaus Birkenried. Generationen von Flamenco-Tänzerinnen und Tänzern haben in dieser Zeit die Liebe zu diesem spanischen Tanz entdeckt und weiter entwickelt. Als Tänzerin machte sie bereits an der Staatsoper Stuttgart unter Carlos Saura in Carmen 1991 von sich reden. In Birkenried  geht es vor allem darum, die Seele des Flamenco zu entdecken und erste Schritte zu wagen oder die bisherigen Kenntnisse zu vertiefen.  Mit ihrem didaktischen Talent, Geduld und Charisma hat Ari la Chispa in Berlin bereits Generationen von Flamencofans für diesen Tanz begeistert. Mit den monatlichen Seminaren seit April trägt sie diese Begeisterung auch in die schwäbische Provinz. Alljährlicher Höhepunkt ist immer das einwöchige Flamenco-Camp in Birkenried im August jeden Jahres, zu dem Tanzfreudige aus ganz Deutschland nach Birkenried kommen. http://arilachispa-flamenco-berlin.jimdo.com Wochenmend-Termine:  28./29. Oktober 2017 und ab März 2018 Infos und Anmeldung unter: flamenco@birkenried.de
28.10
Grachmusikoff Letztes Konzert der Band in Birkenried! Meist beendeten die Barden aus Bad Schussenried in den letzten 17 Jahren die Konzertsaison in Birkenried. Jetzt steht der allerletzte Termin für das allerletzte Grachmusikoff-Konzert fest. Am 28. Dezember 2017 werden die Schwabenrocker aus Bad Schussenried sich im Tübinger Sudhaus von ihren Fans verabschieden. Doch davor gibt es natürlich noch ein allerletztes Konzert in Birkenried. Am 28. Oktober. „Seit wir bekannt gegeben haben, dass wir aufhören, können wir uns vor Anfragen kaum mehr retten“, erzählt Gitarrist Hansi Fink. Seit 38 Jahren steht er mit den eineiigen Zwillingen Alexander und Georg Köberlein auf der Bühne „und noch nie habe ich so gut Gitarre gespielt wie jetzt“, so Fink. Wenn es nach ihm ginge, die Band würde weitermachen. Rock’n’Roll bis zum Schluss.Doch die Brüder haben entschieden, es ist Zeit, in Rente zu gehen. „Im Gegensatz zu Bands wie BAP haben wir keine Rowdys, wir müssen alles selbst aufbauen, alles schleppen und fahren jeden Abend nach dem Konzert nachhause“, sagt Alexander Köberlein. Als er beginnt aufzuzählen, wo es dabei im Körper inzwischen überall zwickt, verliert die Reporterin schnell den Überblick. Metallteile im Hals, Probleme mit den Hüften - das Alter macht sich mit 65 Jahren bei den Brüdern deutlich bemerkbar. Ein Wunder ist das jedoch nicht, denn die Jungs haben es in all den Jahren ordentlich krachen lassen. „Grachmusikoff geht in Rente“ Beginn: 20:00 Uhr / Eintritt: 18 €
28.10
BAND-WEBSEITE ZUR WEBSEITE
Blue Snake - ABGESAGT / ERSATZ: Hansi Linde Band / Folk, Country, Oldies und Wenst- Coast-Music Der Nachmittag des 29. Oktober wird ab 14 Uhr zu einem musikalischen Fest für all jene, die gerne die Titel der Musikergeneration der 70er und 80er Jahre hören möchten. Hansi Linde und seine Mitmusiker interpretieren Folk, Country, Oldies und West-Coast-Music mit akustischen & elektrischen Gitarren und drei stimmigem Gesang. Von Größen wie Rosanne Cash, Sheryl Crow, Bob Seeger, Bob Dylan, Tom Petty, Gordon Ligthfoot, The Eagles, Traveling Wilburys aber auch Crosby, Stills & Nash ist alles dabei. Mit Clemens Herrmann, ist ein sehr erfahrener Musiker aus dem Raum Crailsheim mit an Board. Der aus Senden kommende Jörg Hörnlein spielt seit Jahrzehnten im Ulmer Raum bei diversen Bandprojekten als Solo-Gitarrist und hat seiner Vorliebe für die akustische Gitarre in der HLB realisiert. Alex Bechtold aus Heidenheim ist ein ausgebildeter Schlagzeuger und hat viele Jahrzehnte mit großen Coverbands gespielt. Seine hervorragende Arbeit am Drum Set unterstützt die bis dahin als Trio aufgetretenen Musiker. Neben dem bekannten unplugged Sound wird in Birkenried erstmalig ein elektrisch-erdiger Country Sound zu hören sein. Beginn: 14:00 Uhr Eintritt: Frei - es wird gesammelt
29.10
BAND-WEBSEITE
17. Oldie Night mit DJ PeeWee Ab 19 Uhr lädt Peter Wroblewski, alias DJ PeeWee, bereits zur 17. Oldie-Night im Kulturgewächshaus Birkenried ein. Traditionell präsentiert der versierte Plattenaufleger einen bunten Mix für einen schönen Tanzabend mit vielen (un)vergessenen Hits, Evergreens und Raritäten der 50er, 60er und 70er Jahre. Für die entsprechende Atmosphäre dekoriert PeeWee traditionell das Kulturgewächshaus mit alten Postern, Plattenhüllen und sonstigen Devotionalien dieser drei Jahrzehnte. Nostalgie pur! Ob deutscher Schlager, Beat, Folk, Blues, Pop, Soul, Rock, Reggae oder Country Music, die Musik dieser Ära wurde mit simpler Technik aufgenommen und produziert und klingt noch heute so knackig, rockig oder verträumt wie damals. Mit guten alten Freunden wird dieser Abend zu einer spannenden Reise in die Vergangenheit: Zum Abrocken und alte Geschichten aufwärmen. Ab 19.00 Uhr startet die Oldie Night mit Videoclips aus vergangenen Beatclub- Zeiten und ab 20 Uhr  heißt es: Non-Stop-Dancing und Open End mit heißer Musik, coolen Drinks, kleinen Snacks und netten Gesprächen.  Gerne werden auch Musikwünsche erfüllt, soweit es die Plattentheke von DJ PeeWee hergibt. Der Eintritt ist frei, es wird gesammelt. Reservierungen bitte unter Tel. 08221 24208 (AB) oder tickets@birkenried.de Kontakt und Info: www.birkenried.de  info@birkenried.de  08221-24208 (AB)
03.11
Weiherer - die Jubiläumstour 2017 Im Herbst 2016 sorgte Weiherer als eine Art „Volksheld gegen die Datensammelwut beim Einkaufen“ mit dem millionenfach geklickten Facebook-Video „25541 Brunsbüttel“ für großes Aufsehen und wird damit schlagartig zum bundesweiten Medienstar (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, taz, Bild, Süddeutsche Zeitung, Bayerisches Fernsehen, NDR, Sat1 u.v.a.).2017 ist der Liedermacher nun auf großer Jubiläumstour. Ein bayerischer Brutalpoet, ein alternativer Freiheitskämpfer oder vielleicht doch die Helene Fischer des Kabaretts? Nein, der Weiherer passt längst in keine Schublade mehr. Ein Querkopf mit dem hinterhältigen Kichern des Boandlkramers, intelligenten Texten, mitreißender Musik und grandios bissigem Humor. Seit 15 Jahren tourt der 37jährige in München lebende Niederbayer mit Gitarre, Mundharmonika und seiner trefflich gelungenen Mischung aus Liedermacherei und Kabarett quer durch den deutschsprachigen Raum. Er  geizt dabei nicht mit scharfzüngiger Kritik und derben Sprüchen. Kompromisslos, respektlos, meist politisch unkorrekt, oft gnadenlos komisch, aber immer beherzt. Beginn: 20:00 Uhr Eintritt: 16 € / 18 € / 20 €
04.11
BAND-WEBSEITE
Marina V - From Moscow with Love - Duo Marina V ist eine russisch-amerikanische Indie Popsängerin, Musikerin und Songwriterin. Stimmlich wurde sie u.a. durch Tori Amos beeinflusst, und beim Schreiben ihrer Texte hinterließ sicherlich Paul McCartney tiefe Spuren. Als unabhängige Künstlerin hat sie ihren einzigartigen Stil entwickelt und ihre Fangemeinde wächst nach jedem Konzert. Im Oktober sind Marina V (Gesang, Keyboard) und Nick Baker (Gitarre) zum zweiten Mal auf Tour in Deutschland.Mit im Gepäck haben sie u.a. ihr sechstes Studioalbum. “Ich bin sehr stolz auf „Inner Superhero“ und die Aussage dieses Albums. Es geht darum, seine innere Stärke zu finden und Licht zu sehen, wenn es sich so anfühlt, als ob nur Dunkelheit vorherrscht. Jeder Song handelt davon, nach Liebe, Stärke, positiver Einstellung und Licht zu suchen und es zu finden“, so Marina V. Neben meist englischsprachigen Songs spielt die Liebe zu ihren russischen Wurzeln eine bedeutende Rolle und spiegelt sich in etlichen Songs in ihrer Muttersprache wider. Und es macht sie stolz, ihren internationalen Fans damit ein kleines Fenster zur russischen Kultur zu öffnen. Beginn: 20:00 Uhr Eintritt: 16 € / 18 €
15.10
ZUR WEBSEITE
Stefan Grasse Tango, Bossa, Son, Valse und Flamenco Träume und Fernweh zum Klingen bringen ist die Passion des weit gereisten Gitarrenvirtuosen Stefan Grasse. Als Weltenbummler mit Gitarre hat er musikalische Reiseimpressionen aus Europa und Südamerika mitgebracht. So entsteht ein abwechslungsreiches Programm, bunt und facettenreich wie ein Kaleidoskop, das Sehnsüchte und Lebensfreude weckt und Lust auf sonnendurchflutete Landschaften macht. Aus Südamerika spielt Stefan Grasse die Bossa Novas der Sandstrände Copacabana und Ipanema, die Tangos der Bars von Buenos Aires und die Boleros der Altstadt Havannas. Aus Europa erklingen französische Valse Musettes sowie andalusischer Flamenco. Selten werden atemberaubende Virtuosität, harmonische Raffinesse und unwiderstehliche Rhythmen mit so viel Charme und leidenschaftlicher Hingabe dargeboten. Oder, wie das Magazin „Gitarre Aktuell“ urteilte: „Es ist ein musikalisches Fest"! Beginn: 14:00 Uhr Eintritt: Frei - es wird gesammelt
05.11
BAND-WEBSEITE
Lee Mayall Lee Mayall und seine Musiker brillieren auf unterschiedlichen Instrumenten, wobei das Saxophon bei fast allen Titeln im Vordergrund steht. Aufgrund der hervorragenden Akkustik des Kulturgewächshaus’ werden die meisten Titel „unplugged“ gespielt, wodurch das musikalische Erlebnis wie bei früheren Konzerten anderer Künstler erheblich gesteigert wird. Die Heidenheimer Band erwarb sich bereits weit über die schwäbischen Grenzen hinaus einen hervorragenden Namen und begeisterte mit Rock’n Roll, Blues und Boogie in eigener enthusiastischer Interpretation Zuhörer in den verschiedensten deutschen Großstädten Deutschlands und der USA sowie in Athen und Mexico City. Ihre ungewöhnlichen Interpretationen von James Brown, Blues Brothers oder Dire Straits packen ebenso wie ihre Variationen von Eric Clapton. Lee Mayall’s Sax Machine entwickelt daraus einfach einen eigenen Stil. Musik, die jeden elektrisiert.„Musikalischer Dampfhammer“ oder „Frischzellenkur“ sind daher nur zwei Beispiele für die begeisterten Kommentare der Presse, wenn „Lee Mayall’s Sax Machine“ wieder einmal zugeschlagen hat. Eine perfekte, mitreißende Show, die bei den Älteren die Jugendzeit wieder mit Vehemenz wach werden und bei den Jungen die Vorliebe für zeitgemäße Synthesizermusik vergessen lassen. Die 50er und 60er erwachen musikalisch gesehen wieder zu voller Blüte. Beginn: 20:00 Uhr / Eintritt: 16 € / 18 € / 20 €
11.11
BAND-WEBSEITE KONZERT FÄLLT LEIDER AUS
Dietmar Schrader, Gitarre Musikerinvasion auch Herbrechtingen Dietmar arbeitet an seiner ersten Solo-CD und einem abendfüllenden Programm aus den Liedern, die er in den letzten Jahren geschrieben und komponiert hat. Im Vordergrund stehen die Songs, Texte, Stimme und Gesang und präsentieren sich mit dem Musikalischen in einer Einheit. Gleichermaßen virtuos an Akustik-, E-Gitarre und Mundharmonika, mal melodiös, mal bluesig, und immer gefühlvoll, sind Einflüsse aus Folk, Rock, Blues, Swing, Pop, Alternative, Country und Weltmusik zu hören. Dabei steht die musikalische Seite weiter vorne, als beim vorrangig textorientierten Songwriter/Liedermacher-Genre. Und Musik kann und darf auch Musik sein und schön klingen! Beginn: 14:00 Uhr Eintritt: Frei - es wird gesammelt
12.11
BAND-WEBSEITE
Olaf Schrader, Gitarre Eine Woche nach Dietmar Schrader kommt der Zwillingsbruder Olaf Schrader. Song-Poet, Liedermacher, Singer-Songwriter, ebenfalls aus Herbrechtingen Matinee und Gitarren-Workshop - Drei Alben hat der Herbrechtinger Gitarrist bereits veröffentlicht und ist seit1998 mit seinen Liedern unterwegs. Einen Teil seiner Abschlussarbeit als Medienwissenschaftler und Medienpraktiker beinhaltet das Schreiben von Liedern. Die Grundlagen des musikalischen Handwerks erlernte Olaf Schrader bei dem Musiklehrer Martin Häfele. Als Liedermacher und Gitarrist gehören auch Gitarrenworkshops und pädagogische Projekte zu seinem Repertoire. Neben seinen 5 CDs und Singles war er auch auf Radio7 und dem SWR zu hören. Und: Bei dem einen oder anderen Song  werden beide Zwillinge auf der Bühne stehen. Bei genügend Interessenten wird Olaf Schrader am 18./19. November begleitend einen Gitarrenworkshop durchführen. Beginn: 14:00 Uhr Eintritt: Frei - es wird gesammelt
19.11
BAND-WEBSEITE
Wade Fernandez und Quintin Wade Fernandez vom Volk der Menominee ist der Vater des „Native American Blues“. Er wurde bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Nammy und 2013 mit „Best Folksong“ und „Best Popsong“ beim Indian Summer Festival in Milwaukee. Vorletztes Jahr war er erneut in fünf Kategorien für den Nammy nominiert. Seine lässigen Gitarrenimprovisationen versetzen das Publikum immer wieder ins Staunen und wenn dazu die indianische Flöte erklingt, ist der Zauber perfekt. Am 26.November 14 Uhr steht Wade Fernandez mit seinem 13-jährigen Sohn Quintin auf der Bühne von Birkenried. Quintin begleitet seinen Vater professionell auf der indianischen Flöte und Percussion. Wade und Quintin bringen mühelos und harmonisch die indianische Tradition mit einer würzigen Stilmischung aus Blues, Rock, Folk und Jazz ins Gleichgewicht - und lassen dabei die Seele tanzen. Über seine Musik will er auf die Situation der Native Americans hinweisen, in den Liedern drücken sich Freude und Schmerz, Begeisterung und Erschrecken, Liebe und Enttäuschung aus. Wiciwen Apis-Mahwaew ist Wades indianischer Name, unter seinen Vorfahren finden sich auch aztekische und europäische Wurzeln (eine Legende erzählt von Wikingern, die bis zu den Menominee kamen). Der Künstler kämpft für den Erhalt der Kultur und Sprache seines Stammes und ist politisch sehr aktiv, um seinem Volk Gehör zu verschaffen. Mit dabei ist auch sein Sohn Quintin, der ebenfalls indianische Flöte spielt und seinen berühmten Vater als Percussionist bereichert. Indianer mal anders! Beginn: 14:00 Uhr / Eintritt: Frei - es wird gesammelt
26.11
BAND-WEBSEITE VIDEO
Bernd Pfetsch und Ines Greiner Der Günzburger Bernd Pfetsch und  Ines Greiner mit Gesang, Klavier, Geige und Gitarre. Lieder von „adele“ bis „Revolverheld“ Beginn: 14:00 Uhr Eintritt: Frei - es wird gesammelt
03.12
Walter Spira Unser Kandidat für das Letzte Konzert in Birkenried 2017: Der außergewöhnliche Liedermacher aus Ulm Da kommt am 10. Dezember 14 Uhr im Zeichen großer Fabulier- und Parodierlust der wohl interessanteste Liedermacher der Schwabenregion nach Birkenried. Frech, spitzbübisch und unverkrampft, präsentiert der sympathische Ulmer Komödiant und Entertainer seine kurzweiligen Songs... mal ironisch zubeißend, mal witzig-melancholisch, mal einfühlsam und nachdenklich. Ein Konzert mit Walter Spira gilt als die beste Medizin gegen die Lieblingsscheißgefühle aus beginnender Schwermut und anhaltender Trübsal! Seine hauptsächlich aus der eigenen Feder stammenden Songs präsentiert der Künstler zweisprachig: In schwäbisch "ond deitsch"! Vorsicht: Ansteckende Heiterkeit! Menschen, die sich der tiefen Melancholie verschrieben haben, laufen hier Gefahr, unversehens aus eigener Kraft zu lachen. Und: Das Mitsingen während des Konzerts ist strengstens erlaubt bis die Kuchenkrümel fliegen. Dazu gibt’s auch Kaffee und Kuchen Beginn: 14:00 Uhr / Eintritt: Frei - es wird gesammelt
10.12
BAND-WEBSEITE
WINTERPAUSE BIS 14. Januar 2018 VORSCHAU 2018: 14. Januar 14 Uhr:  Baby Kreuzberg www.babykreuzberg.de 21. Jan. 14 Uhr: Daniel T. Coates 28. Januar 14 Uhr: Simon Kempston www.simonkempston.co.uk
Flamenco Camp & Siesta 28.8. - 02.9.2017 Infos & Anmeldung bitte hier klicken  
VORSCHAU
Magic Acoustic Guitar Beginn: 20:00 Uhr Eintritt: 12 € / 14 € / 16 € Zur Webseite 
16.09
Oakhill Road Beginn: 14:00 Uhr Eintritt: Frei - es wird gesammelt Video
17.09
Flamenco Workshop 23. & 24.09.2017 Zur Webseite 
23.09
Reiner Roßkopf singt Reinhard Mey Beginn: 14:00 Uhr Eintritt: Frei - es wird gesammelt Zur Webseite
24.09
Paul Fogarty Beginn: 14:00 Uhr Eintritt: Frei - es wird gesammelt Zur Webseite
01.10
Darling Clementine (Tag der deutschen Einheit) Beginn: 18:00 Uhr Video
03.10
The Wishing Well Band Beginn: 20:00 Uhr Eintritt: Video
23.09
Sarah Straub präsentiert ihr neues Album „Love is quiet“ Beginn: 20:00 Uhr Eintritt: 14 € & 16 € Zur Webseite
29.09
Oldie-Night mit DJ PeeWee PeeWee’s spezial „50 years CCR“ Beginn: 19:00 Uhr Eintritt: Frei - es wird gesammelt
30.09
Blue Dust Video
20.10
Juhana Iivonen Beginn: 14:00 Uhr Eintritt: Frei - es wird gesammelt Zur Webseite
08.10
Christina Lux, Duo Beginn: 20:00 Uhr Eintritt: 16 € / 18 € Zur Webseite
14.10
Flamenco Camp & Siesta 28.8. - 02.9.2017 Infos & Anmeldung bitte hier klicken  
VORSCHAU
Zydeco Annie & Swamp Cats Beginn: 20:00 Uhr Eintritt: 14 € (erm.) / 16 € / 18 € Zur Webseite 
21.10
Keller & Wegner Beginn: 14:00 Uhr Eintritt: Frei - es wird gesammelt Zur Webseite
22.10
Flamenco Workshop 28. & 29.10.2017 Zur Webseite
28.10
Hansi Linde Band Beginn: 14:00 Uhr Eintritt: Frei - es wird gesammelt Zur Webseite
29.10
Grachmusikoff Beginn: 20:00 Uhr Eintritt: Zur Webseite
28.10
Weiherer Beginn: 20:00 Uhr Eintritt: 16 € / 18 € / 20 € Zur Webseite
04.11
Stefan Grasse Beginn: 19:00 Uhr Eintritt: Frei - es wird gesammelt Zur Webseite
05.11
Marina V, Duo Beginn: 14:00 Uhr Eintritt: Frei, es wird gesammelt Zur Webseite
15.10
17. Oldie-Night DJ PeeWee Beginn: 19:00 Uhr Eintritt: Frei - es wird gesammelt
03.11
Lee Mayall - KONZERT LEIDER ABGESAGT
11.11
Flamenco Camp & Siesta 28.8. - 02.9.2017 Infos & Anmeldung bitte hier klicken  
VORSCHAU
Dietmar Schrader Gitarre Beginn: 14:00 Uhr Eintritt: Frei - es wird gesammelt Zur Webseite
12.11
Olaf Schrader Gitarre Beginn: 14:00 Uhr Eintritt: Frei - es wird gesammelt Zur Webseite
19.11
Wade Fernandez & Quintin Beginn: 14:00 Uhr Eintritt: Frei - es wird gesammelt Zur Webseite
26.11
Flamenco Camp & Siesta 28.8. - 02.9.2017 Infos & Anmeldung bitte hier klicken  
VORSCHAU
Walter Spira Beginn: 14:00 Uhr Eintritt: Frei - es wird gesammelt Zur Webseite
10.12
VORSCHAU: Winterpause bis 14. Januar 14. Januar 14 Uhr:  Baby Kreuzberg www.babykreuzberg.de 21. Jan. 14 Uhr: Daniel T. Coates 28. Januar 14 Uhr: Simon Kempston www.simonkempston.co.uk